Allianz

Aus
Wechseln zu: Navigation, Suche


Allianzen, Diplomatie & Kampf

Allianz

Eine Allianz besteht in der Regel aus mehreren Siedlern, die die gleichen Ziele verfolgen, Interessen teilen oder Feinde haben. Jeder Siedler, ungeachtet seines Levels oder seiner Mittel kann eine wie auch immer geartete Allianz gründen. Nur Allianzen können öffentlich Kriege erklären oder Verträge mit anderen Allianzen schliessen.

Normalerweise kann man beim Präsidenten der Allianz (häufig wird nur die Abkürzung 'Ally' genutzt) um Aufnahme bitten, jedoch haben nicht wenige in ihrem Infotext einen Hinweis darauf versteckt, an wen sich interessierte Siedler wenden können.

Diplomatie

Allianzen können miteinander diplomatisch in Kontakt treten, Verträge abschliessen/auflösen oder einander den Krieg erklären. Die entsprechenden Einstellungen sind nur für Präsident, Vizepräsident und Außenminister sichtbar und finden sich unter Allianzschirm -> Diplomatie.

Datei:Tipp-diplomatie.jpg

Mit Eingabe der entsprechenden Allianz-ID (einzusehen in der Allianzliste) können verschiedene Verträgen vorgeschlagen werden. Mit Ausnahme der Kriegserklärung muss die andere Allianz dem Vertrag noch zustimmen, um ihn in Kraft zu setzen.

Vertragsarten

  • Handelsvertrag

Man kommt überein, miteinander Handel zu treiben. Gilt vielen auch als erste Stufe, sozusagen zu Testzwecken, bevor man mit dem anderen ernsthaft Zukunftspläne schmiedet.

  • Freundschaftsvertrag

Eine Stufe weiter geht es zum Freunschaftsabkommen. Man grüßt sich, die Besatzungen der Schiffe stürmen gemeinsam die Kasinos und aufeinander geschossen wird nur noch auf Befehl von ganz oben.

  • Bündnis

Ab hier bildet man eine Einheit. Nicht so eng, wie beispielsweise bei den Borg, aber man mag sich halt. Schiffe eilen einander zu Hilfe, Unternehmungen werden gemeinsam unternommen und im Kriegsfall zieht man solidarisch zusammen in die Schlacht.

  • Frieden

Der Normzustand. Man sieht sich, plaudert unverfänglich miteinander und ignoriert sich ansonsten.

  • Krieg

Wenn sich zwei nicht leiden können, dann kommt es zum Krieg. Auch im 24. Jhd, allerdings sind die Waffen größer, das Schlachtfeld ist der Weltraum und ab und an geht ein Planet dabei unter. Wer als Letzter noch steht, hat gewonnen und darf dem anderem Bedingungen diktieren. Oder beide Seiten einigen sich auf ein Unentschieden, weil die Kosten zu hoch werden und die Hyänen schon auf der Lauer liegen.

Allianzreplacement


In der Allianzbeschreibung lassen sich durch das verwenden einiger Replacements die Namen des Präsidenten, Vize sowie Außenminister anzeigen. Weiterhin kann man durch ein solches Replacement auch das Allianzlogo sowie auch die Homepage in der Beschreibung anzeigen lassen. Folgende Replacements gibt es aktuell:

$ALLIANCE_PRESIDENT gibt den Siedlernamen des Präsidenten wieder

$ALLIANCE_VICEPRESIDENT gibt den Siedlernamen des Vizepräsidenten wieder

$ALLIANCE_FOREIGNMINISTER gibt den Siedlernamen des Außenministers wieder

$ALLIANCE_BANNER gibt das vorher gesetzte Allianzlogo wieder

$ALLIANCE_HOMEPAGE_LINK gibt eine Verlinkung zur Hompeage wieder


Das Allianzlogo darf aktuell in der Höhe nur 150 Pixel betragen und muss im .png Format existieren. Es wird in den Allianzeinstellungen hochgeladen und durch ein Allianzreplacement in der Allianzbeschreibung



Kampf Bitte auf eine sinnigere Seite verschieben

Alarmstatus

Jedes Schiff und jede Station verfügt über einen Alarmstatus. Insgesamt gibt es 3, namentlich Alarm Grün, Alarm Gelb und Alarm Rot.

Datei:Tipp-yoda.jpg

  • Bei Alarm Grün gibt es keine automatische Reaktion bei einem Angriff. Allerdings wird ein Schiff, sofern es sich nicht in einer Flotte befindet, bei Beschuss versuchen, auf das nächstbeste Feld zu flüchten (Bedingung hierfür ist jedoch, dass das betreffende Nachbarfeld aus leerem Raum besteht und keine fremden Schiffe enthält).
  • Bei Alarm Gelb wird nur gefeuert, wenn das Schiff/die Station angegriffen wird, sozusagen als Abwehrreaktion. Ebenso wird gefeuert, wenn ein Schiff angegriffen wird, welches unter dem Schutz des Alarm-Gelb-Schiffes steht.
  • Bei Alarm Rot wird jedes als Feind erkanntes Schiff unter Beschuss genommen, z.B. beim Einflug eines fremden Schiffes in den eigenen Sektor. Schiffe im Warp sind davon nicht betroffen.

Die HUD

HUD steht für "Head-Up-Display". Wiki Die Schiffe in STU besitzen zwei Arten von Steuerungsmenüs oder HUD, ein Normales und ein Spezielles für den Kampf. Das Kampf-HUD ist nicht zwingend nötig für Gefechte, macht Selbige jedoch dank zusätzlicher Anzeigen übersichtlicher.

Normal-HUD

In dem normalen HUD hat man Zugriff auf die Steuerung und alle anderen Funktionen eines Schiffes.

Da dieses HUD immer weiter anwuchs und gerade für den Kampf zu unübersichtlich wurde ist das "Gefechts-HUD eingeführt worden.

Gefechts-HUD

In dieses HUD hat eine neue Flottenanzeige Einzug gehalten, das sog. "Taktische Interface" welches einem sämtliche Flotten in einem Sektor sowie die Beziehung zu dem jeweiligen Siedler (freundlich, neutral, feindlich) unter Berücksichtigung möglicherweise vorhandener diplomatischer Verträge anzeigt. Dies ermöglicht eine schnelle Auswahl von Zielen im Kampf.

Desweiteren wirkt das Gefechts-Hud aufgeräumter und übersichtlicher. Auch wird die Anzahl verfügbarer Torpedos neben der Feuermodus-Einstellung angezeigt um jederzeit mit einem Blick die noch verfügbare Munition sehen zu können.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass in dem Gefechts-HUD weder Deuterium/Erz gesammelt noch der Warpkern geladen werden kann. Auch wurde die Möglichkeit, die Schilde zu laden, auf die Option "Maximum" beschränkt.

Die Waffen

Es gibt mehrere Arten von Waffen:

Strahlwaffen, oder auch Energiewaffen verbrauchen grundsätzlich keine Munition und besitzen eine bestimmte Trefferchance, die vom jeweiligen Waffenmodul, dem ins Schiff eingebautem Computer sowie dem Antrieb abhängt.

Phaser und Disruptoren sind nur zwei einer Vielzahl von Energiewaffen.

Projektilwaffen, wie zum Beispiel Torpedos, die entweder Munition benötigen oder sich beim Abfeuern verbrauchen. Diese Waffen besitzen keine Trefferchance, jedoch können gegnerische Schiffe ihnen leichter ausweichen als Strahlwaffen.